5. Spieltag - Samstag, 29.09.2007 - 15:00

TSV Chemie Premnitz - SV Eiche Weisen 1:4 (1:3)

TSV Chemie Premnitz: Mario Rotter, Marian Krause (85. Marcel Zorr), Daniel Huxdorf, Christian Peter, Lars Posorski, Sebastian Kaiser, René Kersten, Konstantin Gäde (70. Oliver Schulz), Sebastian Kremp (27. Martin Filip), Robert Rades, Björn Stuhlmacher

Tore: 0:1 Patrick Waltinger (25.); 1:1 Robert Rades (Foulelfmeter, 26.); 1:2 Tobias Täge (31.); 1:3 Sebastian Schulte (37.); 1:4 Christopher Breß (90+2.)

Schiedsrichter: Christian Wendland (Zeestow)

Zuschauer: 68

Chemie unterliegt deutlich !

Eine klare 1:4 Niederlage mußte der TSV Chemie Premnitz am Samstag gegen Eiche Weisen hinnehmen.Premnitz begann zunächst gut. Man hatte den Aufsteiger eigentlich gut im Griff. Trotzdem gingen die Gäste aus Weisen in der 25.min. durch Walfinger in Führung.

Bei einem gut nach innen geschlagenen Freistoß von Schulte,mußte Walfinger nur den Kopf hinhalten um zu vollenden.Praktisch im Gegenzug nutzte Rades die Chance vom Strafstoßpunkt zum Ausgleich. Zuvor wurde Gäde vom Gästeschlußmann

Winterfeld von den Beinen geholt. Als Weisen nur wenig später erneut in Führung ging, Täge hatte nach einem krassen Stellungsfehler der Premnitzer Hintermannschaft keine Mühe zu vollenden, verlor der TSV den Spielfaden total. Enorme Abwehrfehler verunsicherten die junge Mannschaft zusehends. Die keineswegs übermächtigen Gäste aus Weisen nutzten die Premnitzer Schwächephase aus und kamen noch vor der Pause zum 1:3 durch Schulte. Wieder ging ein grober Fehler voraus. Nach einer heftigen Halbzeitansprache von Trainer Schulz, kam die Mannschaft des TSV mit neuem elan aufs Feld zurück. Premnitz schnürte Weisen nun in der eigenen Hälfte ein und hatte durch Kersten, Stuhlmacher und Rades mehrere gute Tormöglichkeiten , die alle ungenutzt blieben. Vielleicht hätte man dem Spiel eine Wende geben können wenn in dieser Drangperiode eine der Möglichkeiten genutzt worden wäre, so aber kam der Aufsteiger in der 90. min nach einem ihrer wenigen Konter zum 1:4 durch Bress.

Bereits am Mittwoch reist der TSV in der 2. Runde des Landespokal zum BSC Süd 05 Brandenburg II. Anstoß ist um 14.00 Uhr im Südstadion.

Peter Kaiser