10.Spieltag Landesklasse West

FK Hansa Wittstock-TSV Chemie Premnitz 1:1(0:0)

Die Bilder

 

10. Spieltag - Samstag, 03.11.2007 - 13:30

FK Hansa Wittstock 1919 (13.) - TSV Chemie Premnitz (2.) 1:1 (0:0)

TSV Chemie Premnitz: Mario Rotter, Marian Krause, Daniel Huxdorf, Dirk Briese, Dirk Reinefeld, Christian Ohle, René Kersten, Konstantin Gäde (50. Sebastian Boltze), Robert Rades, Robert Fischer, Björn Stuhlmacher

Tore: 1:0 Oliver Gießel (49.); 1:1 Sebastian Boltze (54.)

Schiedsrichter: Michael Path (Perleberg)

Zuschauer: 60

Gelbe Karte: - / Marian Krause (5., gesperrt), Dirk Briese (4.), Dirk Reinefeld (3.), Christian Ohle (4.), Robert Rades (3.), Robert Fischer (2.)

Chemie erwies sich großzügiger Gast !

 

In der Landesklasse West trat der TSV Chemie Premnitz beim FK Hansa Wittstock an.Von Beginn an bestimmten die Gäste aus Premnitz die Partie mehr als deutlich. Wittstock zog sich weit in die eigene Hälfte zurück und hoffte bei den wenigen Kontern zum Erfolg zu kommen. Vor allem bei den vielen Standards, die immer auf den langen Stürmer Gießel geschlagen wurden, suchte der Gastgeber seine Möglichkeiten.Premnitz drängte die Hanseaten immer mehr in die Defensive. Für den Betrachter der Partie war es eigentlich nur eine Frage der Zeit bis die Havelstädter in Führung gehen würden. Es kam aber bekanntlich ganz anders.Schon in der 1. Halbzeit zeigte sich der TSV im Auslassen von Tormöglichkeiten als großzügiger Gast. So hätten Rades ( 21.) mit dem Kopf und Kersten (32. die Führung erzielen müssen, als sie völlig unbedrängt zu den Möglichkeiten kamen.So kam es schließlich wie es kommen mußte. Nach der Pause bekam Hansa Wittstock wieder einmal einen Freistoß aus halbrechter Position. Gießel stieg am Fünfmeterraum am höchsten und brachte Wittstock in Führung. Der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt. Premnitz brachte mit Boltze einen dritten Stürmer in die Partie. Dieser Wechsel sollte sich schnell bezahlt machen, denn eben dieser Boltze traf in der 55. min. zum Ausgleich.

Chemie drängte nun noch energischer auf díe Entscheidung.Kersten hatte diese dann auch auf dem Fuß als er von Boltze schön in Szene gesetzt wurde aber am Schlußmann der Hansa-Elf scheiterte.Am Ende blieb es beim 1:1 Remis. Am kommenden Samstag muß der TSV zum schweren Auswärtsspiel nach Perleberg reisen.

Peter Kaiser