Blau Weiss Damsdorf-TSv Chemie Premnitz I

Die Bilder 

 



Chemie dominiert klar !
 
Eine Woche vor Punktspielauftakt beim SV Kloster Lehnin, trat der TSV Chemie Premnitz beim Kreisligisten SV Blau Weiß Damsdorf an.
Chemie Premnitz hatte in diesem Testspiel erneut mit Aufstellungsproblemen zu kämpfen. Wichtige Akteure wie Kersten, Briese,Stuhlmacher, Gäde und Janott standen nicht zur Verfügung. So war der verbliebene Kader recht klein. Auf sehr schwer zu bespielenden Boden, hatten die Gäste aus Premnitz den deutlich besseren Start. Bereits in der 6. min. traf L. Posorski mit dem Kopf zum 0:1. Chemie setzte die Gastgeber weiter ständig unter Druck und nur wenig später war es erneut Posorski der zum 0:2 abstauben konnte.
Bis zur Pause änderte´sich am Spielverlauf nur wenig. Der Gast dominierte recht deutlich und ließ dem Gegner kaum Entfaltungsmöglichkeiten.
Auch nach dem Seitenwechsel bestimmten die Premnitzer die Szenerie. Posorski traf nach 60. min. zum 0:3 und stellte die Weichen  endgültig auf Sieg. Wenig später vergab Rades einen Strafstoß, der Ball landete neben dem Gehäuse. Besser machte es Posorski, er traf mit seinem insgesamt 4 Tor , zum 0:4. In der Schlußphase verließ der gut spielende Huxdorff verletzt den Platz. Trainer Schulz verzichtete auf einen neuen Mann und ließ in Unterzahl weiter spielen. In der Schlußphase kamen die nie aufsteckenden Gastgeber aus Damsdorf dann besser in die Partie. Man hatte einige gute Möglichkeiten zur Erebnisverbesserung. Die beste war ein sehenswerter Fallrückzieher der an der Queerlatte des TSV - Gehäuses landete. Am Ende blieb es beim verdienten Premnitzer Sieg. Im letzten Testspiel trifft der TSV Chemie Premnitz am Dienstag um 18.00 Uhr beim Oberligisten FSV Optik Rathenow an.
 
Aufstellung:
 

Rotter, Block, Krause, Kaiser,Huxdorff,  Kremp, Ohle (46. Zorr), Fischer (70. Grunwald),Liebner, Rades, Posorski