Endstand 2:6

   <<<<< Bilder >>>>>

 

Generalprobe misslungen !
 
Eine Woche vor dem Start der Rückrunde unterlag Landesligist Chemie Premnitz dem Landesklassenvertreter VfL Nauen auch in der Höhe verdient mit 6:2. Nur in den ersten Minuten konnte der TSV Akzente setzen und ging durch Gäde in der 18. min. in Führung. Kurz zuvor scheiterte der VfL mit einem Stratsoß an Torwart Rotter. Dann aber verloren die Premnitzer den Faden mehr und mehr und verfingen sich immer wieder in Einzelaktionen. Anders der VfL  Nauen.  Der VfL spielte gradlinig nach vorn und kaufte dem TSV den Schneid. Mit dem  permanente Pressing kamen die Premnitzer nicht zu recht. Noch vor der Pause kam Nauen nicht nur zum Ausgleich, zum Seitenwechsel führte der VfL Nauen bereits mit 3:1.
In der zweiten Halbzeit kamen die Premnitzer wieder besser ins Spiel. Spätestens nach dem 4:1 in der 60. min. verfiel man wieder ins Muster der 1. Halbzeit. Das änderte auch das 4:2 durch Freidank nach 65. min. nichts.  Chemie fand zu keiner Zeit ins Spiel. Am Ende hieß es nach den Toren von Burghardt (3), Hoffmann, Krone und Schranz 6:2 für Nauen.
Trainer Rotter zeigte sich nach der Partie enttäuscht von seiner Mannschaft. " Niederlagen gehören dazu , aber so darf man sich nicht präsentieren. Ich hoffe das es ein Warnsignal zum rechten Zeitpunkt war."
 
TSV : Rotter, Block, Krause, Weser (46. Kremp), Freidank, Huxdorff, Schröder, Gäde, Fingerhut, Stuhlmacher, Zimmermann