Home

4.FF Chemie Premnitz - SV Schönberg 2013/2014

Am Sonntag empfing man die Mannschaft vom SV Schönberg 69. Bei tropischen Temperaturen entwickelte sich ein Spiel in welchem Chemie meist in Ballbesitz war, aber zu selten Druck aufbauen konnte. Vor der Pause hatte der TSV wenige Möglichkeiten, eine davon nutzte Zimmermann zur 1:0-Führung.

Schönberg versuchte sich meist über lange Bälle und schnelle Konter. Nach einem katastrophalen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung war es genau so ein Konter der den Ausgleich brachte. Nur kurze Zeit später konterten die Gäste wieder clever und stellten somit auf 1:2. In der zweiten Halbzeit machten die Chemiker es etwas besser. Konsequent wurde der Weg über die Außen gesucht. Dies gelang vornehmlich über Paege. Chancen waren nun keine Seltenheit, allerdings sündigte der TSV wie in den letzten Spielen auch, mit seinen Möglichkeiten. Nach einem schweren Fehler der Schönberger war es Otto, der die Situation am schnellsten erkannte. Erst im Strafraum konnte er durch ein Foulspiel gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelt Stuhlmacher gewohnt sicher. Von den Gästen kam immer weniger. Premnitz wirkte spritziger und versuchte bis zum Ende auf den Sieg zu gehen. Allerdings gelang das den Premnitzern nicht mehr. „ Damit haben wir die Testspiele hinter uns gebracht, mit den Leistungen in den beiden Testspielen bin ich nur bedingt zufrieden. Auf Grund der großen Hitze kann man sicherlich über so manchen Fehler hinweg sehen. Allerdings haben wir auch manchmal die nötige Entschlossenheit vermissen lassen. Insgesamt bin ich mit der Einstellung der Jungs und der gesamten Vorbereitung aber sehr zufrieden“, so Olaf Krause nach dem Schönberg-Spiel. Für die Premnitzer steht jetzt die letzte Woche der Vorbereitung an, ehe es am nächsten Samstag ernst wird. Im Pokal empfängt man dann den letztjährigen Halbfinalisten TuS 1896 Sachsenhausen.

 zur Saisonübersicht