Home

2.Turbine Potsdam - U15 2013/2014

Die U15 reiste an einem Mittwochabend zum Staffelfavoriten nach Potsdam. Dort wollte man der U15 des 1.FFC Turbine Potsdam auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz Paroli bieten. In den Anfangsminuten hatte Chemie noch gehörig Respekt und ließ den jungen Mädchen zu viele Freiräume, die sie nutzen, um ihr schnelles Passspiel aufzuziehen.

Bilder

Erst  langsam fanden die Gäste ins Spiel und konnten selbiges sogar offen gestalten. Da die taktische Marschroute von Trainer Sebastian Kaiser umgesetzt wurde, sich gut verschoben und hinten sicher stand, ließ man Potsdam nur zur einer großen Chance kommen. In dieser Paige Liebel frei vor Gedeon Braune auftauchte, aber überhastet am Tor vorbei schob.

Auch in der zweiten Hälfte sahen die anwesenden Zuschauer ein gutes Spiel, da beide Mannschaften Fußball spielen wollten. In der 42.Minute verlor Conrad Schmidt im eigenen Strafraum einen Zweikampf und traf anstatt des Balls, nur die Beine der Gegenspielerin. Der junge Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, den Anna Sophie Frehse sicher verwandelte. Dadurch musste Premnitz      den Abwehrverbund ein wenig lockern, um selbst ein Tor zu erzielen. Die sich nun bietenden Freiräume konnte Turbine aber nicht nutzen, bzw. fand in Gedeon ihren Meister. Eine strittige Szene gab es kurz vor dem Schlusspfiff. Hans Büchner wurde hörbar im Strafraum getroffen, die Pfeife blieb aber stumm.

In ihrem zweiten Pflichtspiel  auf Großfeld bot die C-Jugend eine respektable Leistung ab, die Lust auf die kommenden Spiele macht.

Es kämpften zusammen: Gedeon Braune, Hans Büchner, Philip Achilles, Gero Hilger, Elias Sandowski, Jakob Woite, Lucas Witschel, Conrad Schmidt, Max Dennstedt , Niklas Haase, Florian Kromp, Ian Krähenbühl, Paul Last, Louis Pollak

 zur Saisonübersicht