Home

Testspiel Premnitz-Drögeheide 07/08

 

+++++TSV Chemie Premnitz+++++

1.Vorbereitungsspiel TSV Chemie Premnitz-FC Vorwärts Drögeheide 2:2

 

Quelle: premnitz-fussball.de

Nach nur 2, wenn auch sehr intensiven Trainingseineheiten am Mittwoch und Freitag letzter Woche , trennte sich die neu formierte junge Premnitzer Mannschaft vom Verbandsligaaufsteiger aus Mecklenburg Vorpommern FC Vorwärts Drögeheide leistungsgerecht 2:2 Remis.
In einem schnellen von beiden Seiten offensiv geführten Spiel war zu merken das die Gäste von der Küste bereits einige Spiele absolviert hatten. Vor allem in der ersten Halbzeit hatten die Gäste die gefälligeren Szenen zu bieten. Premnitz dagegen zeigte das was man von der jungen Mannschaft erwarten konnte. Körperlich hielt man erstaunlicher Weise sehr gut dagegen und mit zunehmender Spielzeit gelangen dann auch einige gute erfolgsversprechende Angriffe. Zuvor ging der FC Vorwärts Drögeheide aber in Führung. Ein Freistoß von der halb linken Seite erreichte Wölk und es hieß 0:1. Gespielt waren hier gerade mal 16. min.
Seine Torjägerqualitäten stellte Neuzugang Lars Posorski in der 27. min. unter Beweis. Nach einen Klassekombination über Fehlberg und Kremp, kam der Ball zum aufgerückten Libero Posorski und es hieß 1:1.
Die Freude über den Ausgleich wehrte aber nicht all zu lang. Paul Peter hob in der 38. min. das Abseits auf und erneut war Wölke zur Stelle und brachte den Verbandsligisten wieder in Führung. Trotzdem hätte der TSV noch vor der Pause den Ausgleich erzielen müssen. Erst scheiterte René Kersten am Pfosten, dann vergab Christian Fehlberg im Nachschuß und nur wenig später hatte Paul Peter eine Riesengelegenheit zum Torerfolg.

Trainer Schulz wechselte zur Pause und brachte gleich 3 neue Akteure. Für Dirk Briese, Paul Peter und Oliver Schulz kamen Marian Krause, Konstantin Gäde und Norman Söchting aufs Feld. Im zweiten Spielabschnitt lief das Premnitzer Spiel besser. Nun war man ein absolut gleichwertiger Gegner und ein Zweiklassenunterschied war nicht mehr zu erkennen. Als Konstantin Gäde in der 62. min. im Strafraum von den Beinen geholt wurde, gab es Strafstoß für den TSV. L. Posorski legte sich das Leder zurecht , scheiterte dann aber am Schlußmann der Gäste. In der Folgezeit ließen bei beiden Mannschaften zusehends die Kräfte nach.
Trotzdem gelang dem TSV noch der verdiente Ausgleich. Christian Ohle schickte René Kersten auf die Reise und der nutzte diesmal seine Chance zum 2:2 Ausgleich.

Chemietrainer Uwe Schulz zog nach dem Spiel ein positives Fazit." Meine Mannschaft hat die Erwartungen erfüllt. Ein Zweiklassenunterschied war nicht zu sehen. Wir haben uns eine ganze Reihe von guten Torchancen erarbeitet und uns dieses 2:2 gegen eine Verbandsligamannschaft redlich verdient. Nach nur zwei Trainingseinheiten muss man natürlich noch Abstriche machen. Wichtig war das alle Spieler zum Einsatz kamen und ich mir ein erstes Bild machen konnte wie sich jeder einzelne unter Wettkampfbedingungen verhält. "

TSV: Rotter, Briese (46. Krause), Posorski, Huxdorff, Schulz (46. Söchting), Ohle, Kersten, Kaiser (75. Janott), Kremp, Fehlberg, Petert (46. Gäde)

Drögeheide: Dreyer, (46. Priem), Wozniak, Krause, Hanke(46. Jastrzebowski), Wölk, Kell, Lenz,Pniok, Matz, Thiel, Wohlgemuth,