TSV Chemie Premnitz II -Brandenburger SRK                  3:0

Formverbessert zeigten sich die Kreisligakicker des TSV Chemie Premnitz. Gegen den Tabellendritten BSRK galt der TSV II als klarer Außenseiter, aber überraschend bestimmte zumeist der Gastgeber die Par­tie. Brandenburg ließ jegliche Ambitionen vermissen, das Spiel gewinnen zu wollen. Zwar hatten die Brandenbur­ger mehr Spielanteile, blieben aber vor dem Tor des TSV II ungefährlich. Premnitz II blieb vor allem bei Kontern ge­fährlich und legte die Proble­me der Gäste offen.

Nach dem 0:0 zur Pause brachte Marcel Liebner fri­schen Wind in den Premnitzer Angriff. Ein Konter über Fi­scher und Schermer brachte das 1:0 für Premnitz II. Klem­mer nutzte die Vorarbeit von Schermer zur Führung. BSRK reagierte hilflos auf den Rück­stand, ein Aufbäumen war nicht zu erkennen. Anders der TSV II. Nach einem Eckball von Krüger traf Klemmer fünf Minuten vor dem Spielende völlig freistehend per Kopf zum 2:0. Damit aber nicht genug. In der Nachspielzeit schloss Schermer nach Vorarbeit von Fischer einen Konter zum 3:0-Endstand ab.                         sk