TSV Chemie Premnitz II - Rot-Weiß Netzen 5:2


Mit diesem Erfolg hat sich der TSV Chemie Premnitz II erst einmal von der Abstiegszone entfernt und Anschluss an das Mittelfeld der Kreisligatabelle gefunden.Über die gesamte Spielzeit bestimmte Premnitz II das Geschehen im Stadion der Chemiearbeiter. In ein hart geführten Partie gingen die Gastgeber nach zwei Kopfballtreffern von Alexander Jurk mit 2:0 in Führung. Die Gästekonnten im offensiven Bereich kaum Akzente setzen.

Trotzdem gelang ihnen kurz vor der Pause der Anschlusstreffer. Nico Hoffman brachte seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall und den fälligen Strafstoß nutzte Netzen zum 2:1. Nach der Pause das gleiche Bild. Die Premnitzer, die auf den gelb-rptgesperrten Fischer verzichten mussten, waren drückend überlegen. Stefan Wittschoreck (2) und der Kameruner Salvador Mba erhöhten in regelmäßigen Abständen auf 5:2. Das zweite Gästetor hatte nur noch kosmetischen Charakter.