TSV Chemie Premnitz II -Grün-Weiß Niemegk 1:4


Das Ergebnis entspricht nicht dem Spielverlauf. Die Gastgeber waren zumeist die spielbestimmende Mannschaft. Niemegk profitierte vor allem von den Fehlern der Premnitzer Mannschaft. So hatte Mischinski beim 0:1 keine Mühe zu vollenden, als ihm der Premnitzer Torwart den Ball in die Beine spielte. Premnitz II versuchte durch ständigen Druck die Gäste zu Fehlern zu zwingen, der Landesklasse-Absteiger kam nur selten zu Konterangriffen. Nach der Pause gelang dem TSV II durch ein Tor von Fischer der längst fällige Ausgleich. Die Gastgeber wollten nun mehr. Niemegk nutzte die sich bietenden Räume zu Konterangriffen, die Bahreiter, Mischinski und Wieland zum 1:4-Endstand nutzten.