TSV Chemie Premnitz II-FSV Brück 4:0(2:0)

 

Die Bilder

 

Am ersten Spieltag der Rückrunde der Saison 2007/2008 traf die Landesklassenreserve des TSV Chemie Premnitz auf den Tabellenzehnten FSV Brück 1922. Noch bevor der Schreiber dieser Zeilen das  Spielfeld erreichte ,stand es 1:0 für den Gastgeber.  Nach einem Durcheinander in der Brücker Hintermannschaft gelangte der Ball zu Sebastian Fehlberg ,der ihn eiskalt einnetzte. Als Sebastian Boltze zum 2:0 abschloss ,dachte der geneigte Zuschauer an eine Wiederholung der Vorwoche,wo  der SV Görzke mit 8 Toren im Gepäck die Heimreise antreten musste. Als jedoch Sebastian Boltze nach einer Tätlichkeit in der 16.Minute das Spielfeld verlassen musste,kam der Gast nun ins Spiel. Ohne jedoch zwingend vor das Tor von Daniel Thun zu kommen,mussten die Gäste in der 42.Minute sogar das 3:0 hinnehmen. Torschütze war wieder einmal Sebastian Fehlberg.

 

Brück erhöhte in der 2.Halbzeit,auch aufgrund der nummerischen Überlegenheit, den Druck auf die Premnitzer Abwehr. Der TSV kam durch gefährlich vorgetragene Konter zu weiteren Möglichkeiten,Fehlberg und Groß vergaben diese aber.In der 60.Minute wechselte Bisso Ganou aufs Spielfeld,heraus ging Marcus Grunwald. Sebastian Ziem kam für Henry Mertinkat in der 73.Minute. Premnitz hatte nun das Spiel wieder im Griff und erarbeitete sich beste Chancen. Eine verwertete Matthias Groß zum 4:0(75.Minute). Als Dankeschön durfte Groß früher in die Dusche,für ihn kam Steven Thun zum Einsatz. 

Fast mit dem Schlusspfiff kamen die Gäste zu ihrem Ehrentor,die Querlatte verhinderte dies aber.

 

Nach dem 8.Erfolg in Folge und dem Unentschieden des ärgsten Verfolgers SV Wollin hat man nun 8 Punkte Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsrang.

 

In der nächsten Woche kommt zum Spitzenspiel der 1.Kreisklasse . Der SV Wollin trifft auf die 2.Männermannschaft des TSV Chemie Premnitz. Anstoß ist am Sonntag den 02.03.2008 15.00 Uhr.

 

TSV Chemie Premnitz II

Thun(Daniel);Rosenberg,Fingerhut,Krüger,Klemmer,Fehlberg,Groß(77.Minute Steven Thun),Mertinkat(73.Sebastian Ziem),Boltze,Grunwald(60.Bisso Ganou),Nehring