Endstand 1:1(1:1)

------>>>>Bilder

 

 

Quelle : http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12021131/61769/Hohennauen-und-Premnitz-spielen-Punkteteilung-im-Kreisderby-FUSSBALL.html

FUSSBALL: Punkteteilung im Kreisderby

Hohennauen und Premnitz spielen 1:1

 

 

HOHENNAUEN - Am Sonntag hatte der SV Hohennauen den Tabellenvierten der 1. Kreisklasse, Chemie Premnitz II, zum Rückrundenstart zu Gast. Da der SV einige wichtige Ausfälle verkraften musste, war es unwahrscheinlich, dass der 6:2-Hinspielerfolg wiederholt werden könnte. Aber die zur Verfügung stehenden Spieler machten ihre Sache gut und überzeugten vor allem kämpferisch. So wurde die spielerische Überlegenheit der Gäste ausgeglichen. Der TSV versuchte meist über Kremp und Rades den Abwehrriegel der Hohennauener zu knacken. Die gelang nur teilweise, weil die Abwehrspieler des SV sehr aufmerksam agierten. Für Hohennauen zwang Marc Pfennigschmidt den TSV-Keeper in der 10. Minute zur ersten Parade. Als die Heimelf in der 21. Minute etwas unsortiert war, gelang Rades das 0:1. Einen höheren Rückstand verhinderte Keeper Steven Weiß mit einer Glanzparade (31.). Hohennauen legte nun etwas zu und konnte sich in der 34. Minute über den Ausgleich freuen. Peter Kaps nutzte ein Zuspiel von Fabian Gersdorf zum 1:1.

Nach dem Seitenwechsel wirkten zunächst die Gäste etwas zielstrebiger, ohne aber große Möglichkeiten herauszuspielen. Gefahr ging meist bei Standards aus. Bei Eckbällen hatte die Hohennauener Abwehr etwas Probleme und konnte nur mit Mühe einen Treffer verhindern. Mitte der zweiten Hälfte gestaltete der SV das Spiel wieder offener. Gleichzeitig verflachte der Angriffsdruck der Gäste, weil die Außenverteidiger Knop und Giese ihre Gegenspieler immer besser in den Griff bekamen. In der Schlussphase hatte der SV ein deutliches Plus an Einschussmöglichkeiten. So scheiterten Peter Kaps, Fabian Gersdorf, Marc Pfennigschmidt und Norris Wagenschütz in aussichtsreichen Positionen. Am Ende stand das 1:1, mit dem beide Teams zufrieden sein konnten. Die Heimelf konnte sich gegenüber dem Nachholspiel eine Woche vorher steigern.

Am Sonntag muss der SV Hohennauen beim SV Wollin antreten, wo man in den letzten Jahren wenig erfolgreich war. (cg)

 

zurueck