Stadtliga Premnitz 2.Spieltag Saison 2008/2009

Favoriten wieder vorn !
Felix Burghardt trifft dreifach
 
Auch am 2. Spieltag sahen die gut 120 Besucher in der Premnitzer Sporhalle am Tor II gute Fußballkost. Eines ist jetzt schon zu erkennen. An den Favoriten Premnitz Alte Herren und Motor Rathenow wird kein Weg vorbei gehen wenn man um den Meistertitel spielen will.
Zu den Spielen, den Auftakt dieses 2. Spieltags bildete die Partie PWCV gegen Premnitz 82. Für den PWCV ging es nach der Auftaktpleite schon darum nicht den Anschluß zu verlieren. Nach dem frühen Rückstand durch ein Tor von F. Schulz in der 1. min., kam der PWCV immer besser ins Spiel.  Premnitz 82 versuchte mit einer defensiven Grundhaltung über Konter zum Erfolg zu kommen. So hatte PWCV zumeist klare Vorteile und da diesmal Torjäger Burghardt im Abschluß zu überzeugen wußte, stand am Ende ein sicherer 3:1 Erfolg zu Buche. Gleich dreimal (10.,11.,29.) hieß der Torschütze Felix Burghardt.
Dann kam es zum Spiel zwischen dem Titelverteidiger Premnitz Alte Herren und der Überraschungsmannschaft des 1. Spieltags SV Pädagogik Rathenow. Beide Vertretungen hatten unter argen Besetzungsproblemen zu leiden. Diese konnten Premnitz AH am Ende deutlich besser verkraften. Lange Zeit hielt Pädagogik das Spiel offen. Vielleicht wäre es anders gekommen wenn D. Janott und G. Lemm bei ihren sehr guten Tormöglichkeiten mehr Glück gehabt hätten und den Aussenseiter in Führung gebracht hätten. So aber konnte sich Premnitz AH sogar erlauben 2 Strafstöße zu vergeben ( S. Wienmeister , S. Blümbach), ehe man durch O. Krause nach 13.min. in Überzahl in Führung ging. Nur eine Minute später traf dann S. Wienmeister immer noch im Überzahlspiel zum 2:0. Nun spulte Premnitz AH sein Programm ohne Probleme runter und kam nach 22 und 23 Minuten nach Toren von   S. Winmeister und einem Eigentor von A. Matthäus zu einem nie gefährdeten 4:0 Erfolg.
Mit Spannung wurde der Auftritt von Grisuten erwartet. Gleich 3 hochkarätige  Neuzugänge , G. Block, F. Kestner und U. Schulz sollten im Spiel gegen Motor Rathenow den Erfolg bringen. Es kam aber anders. Der Titelaspirant Motor Rathenow nutzte in der Anfangsphase zwei Fehler von Grisuten zur frühen 0:2 Führung. Beide male war O. Kruse der Nutznießer. In der Folgezeit blieb Motor Rathenow klar Spielbestimmend. Zu keiner Zeit geriet man in Gefahr . Zu guter letzt traf F. Kestner in der 22. Minute zum 0:3 Endstand ins eigene Gehäuse. Trotz seines Fehlers beim 0:1 verhinderte M. Wittschorek mit guten Paraden eine höhere Niederlage.
Zum Abschluss standen sich die Pritzerber Haie und Postberg 08 gegenüber.
In dem lange Zeit sehr zerfahrenen Spiel vergab C. Knopp nach 9 Minuten die Chance zu Führung der Haie. Nur drei Minuten später machte es S. Lucke für Postberg 08 besser. Nach einem Eckball von G. Krücken traf Lucke zum 0:1. Auf die Antwort von den Haien musste man nicht lange warten Nur eine Minute später glich C. Knoop nach Vorarbeit von S. Schäpe zum 1:1 aus.
Für die erneute Postberg Führung sorgte D. Hupka in der 18. min. als er einen Abwurf des Haie-Schlußmanns Steyskal abfing und mit einem trockenen Schuß traf. In der Schlußphase warfen die Pritzerber Haie zwar noch einmal alles nach vorn , vergaben dann aber nach 25. durch M. Ziemer    eine gute Möglichkeit zum Ausgleich. So blieb es beim letztlich verdienten Sieg für das Team Postberg 08.
Der nächste Spieltag der Premnitzer Stadtmeisterschaften findet am 07.11.2008 statt. Dabei kommt es zu folgenden Ansetzungen.
 
19.00 Uhr  Premnitz Alte Herren        Grisuten
19.35 Uhr  PWCV                                SV Pädagogik Rathenow
20.10 Uhr  Motor Rathenow                Pritzerber Haie
20.35 Uhr Team Postberg 08             Premnitz 82