Lok Stendal - TSV Chemie Premnitz Alte Herren 0:3 (0:2)

Stendal-Premnitz

 

Bildergalerie

Am Freitagabend trafen Lok Stendal Ü32 und die Alten Herren des TSV Chemie Premnitz aufeinander. Nach einem, gerade in ersten Durchgang, recht unterhaltsamen Spiel, hatten die Premnitzer verdient das bessere Ende für sich.

Die wenigen Zuschauer sahen eine offen geführte Anfangsphase ohne viel Geplänkel. Die besseren Möglichkeiten waren auf der Seite des TSV, eine nutzte Jan Gericke zum Führungstor (15.).

2 Minuten vor dem Pausenpfiff erhöhte Mirko Rahn auf 0:2, ein toller Pass von Guido Block war dem Tor vorausgegangen. Nur wenig später hatten die Eisenbahner das Pech auf ihrer Seite, als ein Schuss die Querlatte touchierte.

Halbzeit 2 konnte das Tempo der ersten nicht mehr wiederholen. Trotzdem ergaben sich auf beiden Seiten einige Möglichkeiten, das Ergebnis zu verschönern. Das gelang nur Robbie Fischer mit einem platzierten Kopfstoß zum 0:3 Endstand (41.).    

 

Aufstellung:

 

Rotter, Rosenberg,Neuendorf,Reinefeldt,Fischer,Rampf,Wienmeister,Block,Wiediger,Gericke,Rahn -  Grunwald