7.Spieltag Stadtliga Premnitz
 
 
 
 
Grisuten wieder Herbstmeister !
 
 
 
Eine bittere Niederlage musste der bisherige Spitzenreiter Motor Rathenow im Spiel gegen die Alten Herren des TSV einstecken. Eine Woche nach der Niederlage gegen Grisuten war auch gegen Premnitz AH nichts zu holen. Nach der  besten  Saisonleistung  gewannen die Premnitzer auch in der Höhe  völlig verdient mit 7:2.
Der Ball lief beim TSV wie am Schnürchen und Motor hatte zu keinem Zeitpunkt den Hauch einer Chance. Das frühe 1:0 durch Berner konnte Kruse zwar in der 7. min. ausgleichen doch dann zogen die Alten Herren unangefochten Ihre Kreise. Durch einen Doppelschlag von Klemmer kurz vor der Pause hieß es zum Seitenwechsel 3:1.  Für die endgültige Entscheidung sorgten Krause in der 18. und Berner nach 19. min. mit den Toren zum 4 und 5:1.  Nur zwei Minuten später traf Torwart Rotter zum 6:1. Wenig später kochten die Gemüter über. Rotter wehrte den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand ab. Da durch dieses Handspiel ein Tor verhindert wurde , sah der Premnitzer Schlußmann dafür völlig zu Recht die Rote Karte.
Aber auch in Unterzahl gelang den Rathenowern  nur ein Treffer zum 6:2. Wie überlegen die Premnitzer an diesen Abend waren verdeutlicht die Tatsache das man selbst in Unterzahl noch traf. Reinefeldt stellte in der 27. min. mit dem Tor zum 7:2 den Endstand her.
 
Nach anfänglich Schwierigkeiten löste Grisuten seine Aufgabe gegen das Team Postberg am Ende souverän. Nach dem Block in der 2. min den Herbstmeister in Führung brachte , drehten Kersten in der 4. min.  und Lucke nach 8 Minuten die Partie. Grisuten brauchte eine gewisse Zeit um sich zu erholen. Dann aber gelang in der Schlußphase der 1. Hälfte zunächst durch Block der Ausgleich und nur eine Minute später brachte Hinz Grisuten wieder in Führung.
In der 2. Halbzeit hatte Postberg dann nur noch wenig entgegenzusetzen. Zwischen der 21. und 24. min. trafen Hinz, Heinrich und Block zum 6:2 Endstand.
 
Mit einem blauen Auge kam Premnitz 82 gegen den SV Pädagogik Rathenow davon. Nach dem Plazza Premnitz 82 nach 11.min. mit 1:0 in Führung brachte, verloren die Premnitzer mehr und mehr den Faden. Der SV Pädagogik witterte seine Chance und sah nach den Toren von Steinmann (20.) und Gorges (22.) bereits wie der sichere Sieger aus. Praktisch mit dem Schlußpfiff gelang Jankow für Premnitz 82 noch der schmeichelhafte Ausgleich.
Nach den Ergebnissen des letzten Spieltags im Jahr 2011, wurde die Spitzengruppe gehörig durcheinander gewürfelt. Motor Rathenow das lange die Tabellenführung behaupten konnte rutschte auf Platz 3 ab. Man musste Titelverteidiger Grisuten und Premnitz Alte Herren Platz machen.
Die Stadtliga Premnitz  legt nun eine Pause ein. Der 8. Spieltag findet am 13.01.2012 statt.
 
 Tabelle:
 
1.            Grisuten                                6            22:10                13
2.            Premnitz AH                         6            22:12                12
3.            Motor Rathenow                   6           22:17                 12
4.            Premnitz 82                          6            14:17                 10
5.            PWCV                                   6            13:14                 7
6.           Team Postberg                     6             12:19                4
7.           SV Pä. Rathenow                 6              6:22                  2
 
Termine Rückrunde:
8. Spieltag:    13.01.2012
9.                     27.01.2012
10.                  10.02.2012
11.                   24.02.2012
12.                  09.03.2012
13.                  23.03.2012
14.                  30.03.2012                 

 

zurueck