Grisuten vorzeitig Meister !
 
 
 
 
 
 
 
 
Bereits 2 Spieltage vor Abschluß der Saison steht der Meister in der Stadtliga Premnitz fest. Durch einen 3:1 Erfolg über den PWCV  sicherte sich Grisuten wie im letzten Jahr den Titel.
Im Spiel gegen den PWCV tat man sich trotz hochkarätiger Besetzung lange Zeit schwer.  PWCV stand tief und machte die Räume geschickt eng. Heinrich und Co. fanden lange Zeit keine Mittel gegen die Massive Deckung des alten und neuen Meisters. Zur Pause stand es  0:0.
Erst ein zu kurzes Einrollen von PWCV wusste Grisuten zu nutzen. Lindemann traf in der 17. min. zum 1:0. Als Pockrandt wenig später der Ausgleich gelang , schien eine Überraschung möglich. Erst ein mächtiger Schuß von Heinrich in der 23. min., der zum 2:1 unhaltbar einschlug, brachte Grisuten auf die Siegerstraße.  Für die endgültige Entscheidung sorgte Block zwei Minuten vor dem Abpfiff mit dem Tor zum 3:1 Endstand.
 
Zuvor lieferten sich das Postberg 08 und Premnitz 82 einen offenen Schlagabtausch. Nach verteilten Beginn brachte Schulze   Premnitz 82 in der 11. min. in Führung. Praktisch im Gegenzug glich Dorn für Postberg zum 1:1 aus. Mit dem Pausenpfiff brachte Jankow Premnitz 82 erneut in Führung. Dann schien das Spiel zu kippen. Dorn mit seinem zweiten Tor glich zum 2:2 (17.) aus und als Mirco Rahn zwei Minuten später  Postberg mit 3:2 in Führung brachte , schien Postberg auf der Siegerstrasse. Der Jubel von Postberg 08 war noch nicht verklungen da stand es auch schon 3:3. Der Torschütze hieß erneut Jankow. In den Schlußminuten schien Postberg die Kräfte zu verlassen. Premnitz 82,  das im April sein 30 Jähriges Jubiläum feiert, hatte nun mehr vom Spiel und ein Doppelschlag von Jankow (22.) und Boltze (23.) sicherten den letztlich verdienten 5:3 Erfolg für Premnitz 82.
 
In einer weiteren Partie gewann Motor Rathenow gegen ´den SV Pädagogik Rathenow knapp mit 2:1. Beide Mannschaften hatten mit argen Besetzungsproblemen zu kämpfen. Kruse brachte Motor bereits in der 4. min. mit 1:0 in Führung. Kurz vor der pause war es erneut Kruse der zum 2:0 traf. 
Der SV Pädagogik wehrte sich nach Kräften und kam kurz nach dem Seitenwechsel durch Gorges zum 2:1 Anschlußtreffer.  Das SDpiel verflachte nun zusehends und Motor Rathenow brachte die knappe Führung über die Zeit.
 
Tabelle:
 
1. Grisuten                        10 Spiele             41:14            25
2. Premnitz 82                  11 Spiele            23:27             19
3. Premnitz AH                 10 Spiele             33:19            18
4. Motor Rathenow           10 Spiele             29:26            18
5. PWCV                           11 Spiele            24:25             16
6. Team Postberg 08        10 Spiele          20:31              7
7. SV Pä. Rathenow        10 Spiele            10:38               2
 
13. Spieltag:   23.03.2012
 
SV Pädagogik Rathenow        -        PWCV
Grisuten                                     -        Motor Rathenow
Premnitz AH                              -        Team Postberg 08 

 

zurueck